Einleitung

Bei Phishig-Mails handelt es sich um den Versuch dem Anwender Passwörter, Kredikartendaten oder Bank-Tans zu entlocken um diese dann kriminell zu missbrauchen. Zum Teil sind die E-Mails offiziellen Schreiben von Banken oder Onlineshops nachempfunden und die Absenderadressen so dargestellt, dass man die Mail für echt halten kann. Oft befinden sich im Anhang der Mails auch Dateien, die unbemerkt ein Programm zum ausspionieren Ihrer Daten installieren. Schädliche Anhänge mit Viren, Trojanern, Ransomware oder Makroviren enthalten in PDF-Dateien, Office-Dokumenten, ausführbare Programmen, ... werden oft in einem Archiv (z.B. ZIP, RAR, GZ, ....) verpackt, da Antivirenprogramme diese meist nicht prüfen können.
Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Mails die Sie lieber sofort löschen sollten.
Auf der Seite der Arbeitsgruppe Identitätsmissbrauch im Internet" (A-I3) finden Sie hilfreiche Informationen wie Sie sich generell vor Phishing-Mails und ähnlichen Bedrohungen schützen können.

Dieser Blog finanziert sich über Werbung. Jeder Klick hilft ... wir bitten um Ihr Verständnis.

DHL - Paket angekommen!

Phishing-Mail
Phishing-Mail
Betreff: Paket angekommen!
Absender: DHL Paket <support-dhl@t-online.de>
Anhang: DHL_id_15412211562.doc.zip
Text: 
Guten Tag Ihre-Mail-Adresse,

Ihr Paket ID78462300 ist empfangsbereit.

Diese e-mail ist eine Mitteilung für die Ankunft.
Lieferung durch den Absender gezahlt.
Die Hohe der Versicherungspaket € 2.340.

Um das Sendung zu bekommen , bitte drucken Sie das angehangte Dokument und prasentieren sie in einem Lagerhaus.

Paket.de – Ihr Weg zum individuellen Paketempfang und -versand



Hinweis: 
Öffnen Sie niemals angehängte Archive (meist Zip- oder Rar-Dateien) oder Office-Dateien (z.B. doc, docx) von fremden Absendern!
Einen Link zu Sicherheitshinweise von DHL finden Sie auf unseren Hilfeseiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen